Zum dritten Mal fand dieses Jahr vom 03.06 – 06.06 das Frickelfest statt, wer diese Veranstaltung nicht kennt sollte die Seite www.frickelfest.com besuchen.

Wie letztes Jahr ging es Richtung Osten nach Wahrenberg an der Elbe, im Vergleich zu den Vorjahren wurde dieses Jahr die limitierte Teilnehmerzahl von 50 erreicht.

Somit gab es eine bunte Mischung aus Fricklern und auch professionellen Teilnehmern wie z.B. Christian Gather, Joachim Gerhard, Holger Barske, Georg Stracke und Frank Schöder. weiter…

Comments Keine Kommentare »

Es gibt mittlerweile recht komfortable Wege seine digitale Daten zu verwalten und wiederzugeben, z.B. über einen Squeezebox Receiver. Als vor Jahren das Thema Hifi + digitale Wiedergabe mittels Rechner aufkam, war das Thema noch etwas komplizierter. Für ein brauchbares Ergebnis war die Wahl der richtigen Hardware + Programme nötig, mit z.T. aufwendiger Konfiguration. weiter…

Comments Keine Kommentare »

An dieser Stelle möchte ich meine aktuellen Platten vorstellen, die meist um mein Sofa verteilt sind,da öfters gehört. Diese Auswahl wird sich schleichend verändern, Neues kommt hinzu, Altes fällt raus.

Lovetune for Vacuum
Soap & Skin

Indie / Alternative
Veröffentlicht 13. März 2009
Label: PIAS Recordings (Rough Trade)
ASIN: B001QJ2KHK
weiter…

Comments Keine Kommentare »

Wer kennt es nicht, jahrelang ärgert man sich über ein schlechtes Werkzeug, nach dem Kauf der professionellen Lösung ensteht sofort die Frage, warum machte ich dies nicht früher.

Der Gedanke eine PWM zu bauen verfolgte mich schon etwas länger. Beim letzten Versuch vor zwei Jahren in den Untiefen meines Speichers passende Teile zu finden, endete dies mit dem Bau eines Tonarms, da ich dafür Teile fand und nicht für die PWM. weiter…

Comments 5 Kommentare »

Wer sich länger mit der Entwicklung von Lautsprechern beschäftigt wird feststellen, dass neben dem Frequenzgang, Klirrverhalten und anderen Parametern, das Abstrahverhalten eines Lautsprechers mit für seine Klangcharakteristik verantwortlich ist.

So ist meiner Meinung nach das oft zu hörende präzise Abbildungsverhalten von Konzepten mit Breitbändern auf das gleichmässige und höhere Bündelungsverhalten des verwendeten Chassis zurückzuführen, ein Indikator dafür ist ein enger Sweetspot.

Warum ein Waveguide? …weiter

Comments 11 Kommentare »

Der INA 103  von Burr Brown ist ein Mikrofonverstärkerchip. Er eignet sich sehr gut zur Vorverstärkung von MC Systemen und kann eingangsseitig symmetrisch beschalten werden.

Während meinen eigenen Experimenten, stieß ich im DiyAudio Forum auf einen Schaltungsvorschlag der interessant aussah. Diesen baute ich auf Lochraster auf und schrieb dazu einen Beitrag im Analog Forum. Daniel Matuschek überarbeitete das Konzept, im Analog Forum als  PlatIna bekannt. Die Spannungsversorgung wurde von Holger Barske übernommen, der diese als Alternative ein AQVOX Phonopre Tunning entwickelte. weiter…

Comments Keine Kommentare »

Wie schon in der Überschrift zu erahnen handelt es sich um eine MM Phonovorstufe von Nelson Pass, besser gesagt seiner rechten Hand Wayne Colburn: Pass Pearl Auf dem Frickelfest 2008 veranstalteten wir einen kleinen Phonopre-Shootout diverser DIY Vorstufen. Stefans Pearl gefiel mir an meinem Setup in Verbindung mit einem Audio Technica AT33 ANV am besten. Um ein MC System wie das AT33 an der Pearl zu betreiben bedarf es noch Verstärkung. Daher gab es in DIY Kreisen einen MC Phonoteil, der konzeptionell von einer Pass ONO entliehen ist. weiter…

Comments 2 Kommentare »


Da ich schon immer wissen wollte wie ein Denon DL 103 klingt, besorgte ich mir ein gut erhaltenes System. An meinem Schröder Clone Tonarm in Verbindung mit der Pass Pearl Phonovorstufe mit eingebauter ONO MC Platine, machte dies nicht wirklich Spaß. Etwas dünner Klang, keine räumliche Abbildung, null Anmachfaktor. Nachdem ich den Headshell mit 1 Gramm Knet beschwerte und die Auflagekraft von 2,5 Gramm Richtung 3 Gramm veränderte, klang das Denon wie ausgewechselt, die effektive Masse des Armes war wohl zu gering. weiter…

Comments Keine Kommentare »

Update: Der DEQ 8024 wurde schon vor längerer Zeit durch das Nachfolgemodell DEQ 2496 ersetzt. Der DEQ 2496 klingt im Vergleich zu seinem Vorgänger weniger digital und es gibt auch keine klanglichen Unterschiede zwischen den digitalen und analogen Eingängen. Der DEQ wird weiterhin zur Anpassung an den Raum im Bassbereich verwendet, sowie für leichte Klankorrekturen im Mittel- Hochtonbereich.

Es werden sowohl die analoge wie auch die digitale Quelle über den DEQ gewandelt, er dient gleichzeitig auch als Quellenwahl. Trotz der nötigen A/D/A Wandlung der analogen Quelle ist kein Unterschied zwischen eingeschleiftem DEQ oder direktem Anschluß am Vorverstärker zu hören. …weiter

Comments Keine Kommentare »


Das Projekt Take:Five wurde Mitte 2000 gestartet, da mein damaliges Budget begrenzt war sollten zunächst Chassis im mittleren Preissegment zum Einsatz kommen, diese wollte ich zu einem späteren Zeitpunkt durch „höherwertige“ ersetzen. Nachdem ich nun fast vier Jahre mit dem System höre bin ich der Meinung, dass dies nicht nötig ist. Das erreichte Ergebnis stellt mich zufrieden.

In den ersten vier Jahren gab es drei wesentliche Phasen in denen folgende Änderungen stattfanden:

Ursprünglich wurde der Bassbereich als Reflexsystem ausgeführt, das Ergebnis machte mich trotz verschiedener Abstimmungen nicht glücklich. Erst die geschlossene Variante mit aktiver Entzerrung mittels Linkwitz Poleshifter brachte das gewünschte Ergebnis einer sauberen Basswiedergabe. weiter…

Comments Keine Kommentare »


Vor 25 Jahren, in der Anfangszeit der CD, wurden des öfteren die Werke von Transrotor in diversen Hifi Magazinen veröffentlicht. Damals noch am Anfang meiner Ausbildung konnte ich von solch einem Teil nur träumen, da nicht finanzierbar.

Als uns von betrieblicher Seite, im Rahmen einer Weihnachtsarbeit, die Nutzung der Werkzeugmacherei nach Feierabend erlaubt wurde, kam ich auf die Idee ein Laufwerk zu bauen, allerdings brauchte ich ein paar Weihnachten bis das Teil endlich fertig war. Das Lager wurde mit professioneller Hilfe auf Passung gefertigt, da ich als Elektroniker nur drehen konnte. weiter…

Comments Keine Kommentare »

Nachdem die alte Seite seit einiger Zeit nicht überarbeitet und gepflegt wurde, war nun ein Update fällig. Hauptgrund für die Unlust die alte Seite zu pflegen war das rudimentäre HTML Gerüst, welches mittels einfachem Editor programmiert war. Dank der Motivation durch dieses Beispiel hb-hifi, nun ein neues Konzept mit WordPress. Ich hoffe damit mehr Dynamik in Zukunft zu bieten, die einfache Bedienung sollte helfen.

Die Artikel der alten Seite werden übernommem und z.T. erweitert.

Comments 3 Kommentare »